Startseite
Unser Restaurant
Öffnungszeiten
Lage
Umgebung
Umgebung
Impressum
Homepagebesucher bisher:
gratis Counter by GOWEB


 

Das Seebad Heringsdorf

Zur Gründerzeit (ca 1850 - 1873) bauten gut bemittelte besonders Kaufleute und Bankiers ihre Villen auf großzügig bemessenen Grundstücken.

Besonders die Familie Delbrück hat für die Entwicklung Heringsdorfs einen entscheidenden Anteil. Die Entwicklung ging von der 1872 geschaffenen Aktengesellschaft, deren erster Direktor Dr. Hugo Delbrück war. Sein Bruder Adalbert Delbrück, der an der Gründung der Deutschen Bank beteiligt und Subirektor der Lebensversicherung Concordia war, verfügte über die entsprechenden finanziellen Mittel, die angelegt werden mußten. Darum ist es auch nicht von der Hand zu weisen, daß von den Delbrücks nicht unerheblich in Heringsdorf investiert wurde und sie einen entscheidenden Anteil am heutigen Bild Heringsdorfs haben.

Heringsdorf war bereits in der Vergangenheit ein Anziehungspunkt für viele Prominente. So, nur um einige zu nennen, Kaiser Wilhelm II.,
Maxim Gorki, Kurt Tucholsky, Rudolf Virchow
u.v.m.

Nach der Wende wurde die Seebrücke mit Seebrückenrestaurant und Schiffsanleger mit einer Länge von 508 Metern neu errichtet. Auf dem Landteil findet man zahlreiche Geschäfte, Cafés, 2 Kinos und auch ein Muschelmuseum. Der imposante Kugelbrunnen vor dem Eingang zur Seebrücke lädt ein zum Entspannen und Philosophieren.

Neben vielen Kureinrichtungen kann man in Heringsdorf auch die Ostseetherme - ein subtropisches Badeparadies - besuchen. In 30 bis 40° temperiertem Wasser, kann man auch bei schlechterem Wetter Badespass und Entspannung am Wasser genießen.

Der weiße feine Sandstrand lädt ein zum Badevergnügen, aber auch zu romantischen Strandspaziergängen, wenn mal kein Badewetter sein sollte.

 

Villa im Park
Villa "Staudt"
Villen Nähe Delbrückstraße Friedenstraße Heringsdorf
Der Kugelbrunnen Die Ostseetherme
Der Strand von Heringsdorf Die Seebrücke